Futuristische Architektur für Hochgeschwindigkeitszüge

1996 begann man mit dem Um- und Neubau eines neuen Bahnhofs für die  belgischen Stadt Liège (Lüttich bei Aachen).

Man beauftragte den spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava mit der Planung und Durchführung der Arbeiten.

Entstanden ist ein hochmoderner Bahnhof nicht nur für Thalys- und ICE Hochge-schwindigkeitszüge, sondern auch für Züge nach Brüssel und für den Regional-verkehr.

Großzügig angelegter Bahnhofvorplatz. Das Bahnhofsdach erinnert an ein notgelandetes UFO. Der Bahnhof ist zu allen Seiten offen, aber nicht zugig.

2009 wurde dieser offiziell eingeweiht.

"Beste Besuchszeit" ist eigentlich der Sonntag oder halt ein Feiertag.

Wenig Besucher, kaum Reisende.

Der Bahnhof ist picobello sauber, man kann ungestört fotografieren, sollte aber darauf achten, bewußt keine fremden Menschen abzulichten.

Zu Beginn der "Blauen Stunde" erstrahlt der Bahnhof (meist) in raffiniert gesetzter, warmer Beleuchtung. 

Die Fotos entstanden anläßlich einer Fototour mit <flashlens.de>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grautoene