Das Hüttenwerk Meiderich...

ist heute eher unter dem Namen " Landschaftspark Duisburg Nord" bekannt.

 

 

Das Hüttenwerk Meiderich wurde 1902 von August Thyssen gegründet und 1985 stillgelegt.

Kein Stahlwerk wie man dies manchmal liest und hört, sondern ein Eisenwerk, in dem Roheisen für die Werke in Mülheim und Hamborn  erzeugt wurde.

 

 

1994 im Rahmen der Bauausstellung Emscherpark zum "Landschaftspark Duisburg Nord" begehbar gemacht.

Seit vielen Jahren erfreut sich dieses gigantische Gelände zahlreicher Besucher. Hier finden Events, Theater- und Musikveranstaltungen statt, ein Tauchverein nutzt den Gasometer, die ehemaligen Kohlebunker wurden zu anspruchsvollen Klettergärten umgestaltet.

 

 

Natürlich verfallen bzw. verrosten im Laufe der Zeit die Hochofen- und Nebenanlagen. Damit aber keinem Besucher ein rostiger Nagel auf dem Kopf fällt, werden die Anlagen regelmäßig überprüft und von einem Fachmann für Korrosionsschutz begutachtet.

 

Die Fotos sind analog und digital entstanden.

Hier bringt die Farbe von Korrosion einen interessanten Kontrast zum natürlichen Landschaftsbewuchs.

 

Ausführlicheres Bild- und Informatiosmatrial folgt.

Ein Fotobuch ist in Vorbereitung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grautoene